Chip-On-Glass Display Serie

Diese Displayfamilie wurde speziell für
low-power Handheld Applikationen in
mittleren und großen Stückzahlen entwickelt.
Erstmals ist der Betrieb eines Standard-Displays
direkt an 3,3V möglich! Auch die optional
erhältlichen LED-Beleuchtungen laufen
in der Regel mit 3,3V oder 5V.
Das bevorzugte Interface ist der SPI-Bus.
Die Displays bieten eine einmalige Design-Flexibilität
aufgrund der Trennung von Display und Beleuchtung.
Ein USB- Testboard, Arduino-Shields und viele
Softwarebeispiele beschleunigen das Design-In.

Chip-On-Glass Displays / Arduino meets DOG